Euregio

Bewerbung zur Euregioprofilschule

Die Fridtjof-Nansen-Realschule in Gronau versteht sich als moderne Bildungsstätte mit einer langen Tradition. Seit über einhundert Jahren ist sie fest mit ihrem Standort am Stadtpark verankert und ermöglichte in dieser langen Zeit vielen Generationen von Gronauerinnen und Gronauern hier ihren mittleren Bildungsabschluss zu erreichen.  In den vergangenen Jahrzehnten wurde die Realschule sukzessive umgebaut und erweitert. Auch aktuell befindet sie sich in einer Phase der grundlegenden Modernisierung.

Die unmittelbare Nähe zu den Niederlanden unterstützte schon immer die grenzüberschreitende Mobilität und den kulturellen Austausch zwischen den beiden Nachbarländern. 

Sehr früh wurde die Teilnahme am Schulversuch ‚Bilinguale Realschule – Niederländisch‘ an unserer Schule angesiedelt. Viele Jahre war es aufgrund der Vielzügigkeit möglich, einen bilingualen Zweig anzubieten. Die inzwischen politisch auferlegte Dreizügigkeit erlaubt aus diesem Grund zurzeit nur noch die Einrichtung von fremdsprachlichen Neigungskursen - neben Niederländisch wird das Fach Französisch unterrichtet -, aber ein reger Austausch mit den jeweiligen Partnerschulen und die Durchführung verschiedener euregionaler Aktivitäten sind wichtige Bestandteile unseres schulischen Angebotes. Darüber hinaus wird auch muttersprachlicher Unterricht in anderen Sprachen erteilt. Die Sprachenvielfalt fordert unsere Schülerinnen und Schüler, macht sie neugierig und weckt ihr Interesse an anderen Kulturen. Ein sehr großer Teil unserer Schülerschaft hat eine Migrationsgeschichte. Aufgenommen wurden in den vergangenen Jahren besonders viele aus Syrien stammende Flüchtlingskinder. Ihre Familien zeigen oft aufgrund ihrer Religionszugehörigkeit eine besondere Beziehung zum Syrisch-Orthodoxen Kloster St. Ephreem in Glane (NL). Auch auf diese Weise erfahren die beiden Nachbarsprachen eine enge Bindung.

Schülerinnen und Schüler mit einem Migrationshintergrund aus 41 Nationen besuchen zurzeit die Fridtjof-Nansen-Realschule. Die Multikulturalität ist nicht nur auf dem Schulhof sichtbar, sondern bildet die Basis für ein pädagogisch wertvolles Lehren und Lernen. Uns ist es ein Anliegen, die Jugendlichen für ein interkulturelles Bewusstsein zu sensibilisieren und das für sie Fremde und Neue als Bereicherung anzunehmen.

Unsere Schülerinnen und Schüler leben in einer Grenzregion und haben oft, um es bildlich auszudrücken, ein Bein in Deutschland und eins in den Niederlanden. Sie erfahren und begreifen die Grenznähe als besondere Chance im täglichen Miteinander. Bereits in den Kindertagesstätten und Grundschulen wird Niederländisch als Kontakt- bzw. als Begegnungssprache gepflegt. Schon sehr früh können Kinder und Jugendliche ihre Sprachkenntnisse in Kommunikationssituationen, zum Beispiel beim Einkauf auf dem Markt, in Glanerbrug, Overdinkel, Losser oder Enschede anwenden.

In Gronau ist die Geschäftsstelle der Euregio ansässig, die seit vielen Jahren die Zusammenarbeit zwischen den Niederlanden und Deutschland fördert und so eine intensive Wirtschaftsförderung ermöglicht. Eine große Anzahl niederländischer Familien wohnt in Gronau, was ein Zeichen dafür ist, dass die beiden europäischen Länder nicht nur Nachbarn sind, sondern die Menschen selbst in direkter Nachbarschaft miteinander leben. Persönliche Begegnungen gehören hier zum Alltag, Integration wird gelebt und nationale Zugehörigkeit spielt eigentlich keine Rolle.  So besuchen sowohl niederländische Schülerinnen und Schüler diesseits und jenseits der Grenze unsere Schule, aber auch viele Kinder mit niederländischen Wurzeln, weil ein Elternteil von ihnen die niederländische Staatsangehörigkeit besitzt.  

Termine

Öffnungszeiten Sekretariat

18.08.2021
1. Schultag

25.08.2021
Klassenpflegschaften 9/10, 19 Uhr

26.08.2021
Klassenpflegschaften 7/8 & SFK, 19 Uhr

30.08.2021
Klassenpflegschaften 5/6, 19 Uhr

14.09.2021
Mitgliederversammlung Förderkreis, 18.00 Uhr            Einladung

 

Auszeichnungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.